Montag, 14 November 2016 12:46

Vorgezogener 15. Spieltag in der Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

waltersdorf1RSV Waltersdorf 1909 vs. Einheit Bernau   0:1 (0:0)
Bei herrlichem Sonnenschein sahen die 103 frierenden Zuschauer  in der HDS-Arena von Beginn an ein hartumkämpftes Spiel. Der RSV wollte an seiner Serie festhalten, denn aus den letzten 5 Heimspiel blieben 13 Punkte beim Gastgeber und damit heimstärkste Mannschaft in der Brandenburgliga . Der RSV machte gleich richtig Dampf und hatte durch einen Kopfball von Marcus Uher nach einer Ecke in der 9. Minute seine erste Möglichkeit in Führung zu gehen, aber Einheit überstand die erste Druckphase. In der 35. Minute kam der Waltersdorfer Alexander Ost nach einem Freistoß von der linken Grundlinie im Strafraum frei zum Abschluss, doch der Ball verfehlte das Tor knapp. Durch die taktische Aufstellung beider Trainer spielte sich das Geschehen in der ersten Halbzeit meist zwischen den Strafräumen ab.

waltersdorf2Nach dem Seitenwechsel kämpfte sich der RSV Waltersdorf  immer mehr in die Partie und es entstanden deutliche Lücken in den  Abwehrreihen  der TSG. In der 60.Minunte ging der eingewechselte Maxim Romanovski rechts in den Strafraum, sein Schuss klatschte jedoch an den Pfosten und von dort ins Spielfeld zurück. Nur 2 Minuten später setzte Lauritz Schulze-Buschhoff den Ball von der rechten Seite weit übers Tor. In der 65. Minute der erste Torjubel der Gastgeber, doch Linienrichter Uwe Weizmann stand richtig und hob wegen Abseitsstellung von Matrcus Uher die Fahne. In der 66. Minute die erste Auswechselung bei Einheit Bernau, für den völlig ausgelaugten Richard Böttcher kam Hakan Cankaya zu seinem  zweiten Einsatz nach seiner langen Verletzungspause. Der RSV betrieb sehr viel Aufwand, ohne dass dabei etwas Zählbares heraussprang. Der eingewechselte Nicklas Goslinowski scheiterte in der 70.Minute mit einem Schuss aus rechtem spitzem Winkel und kurz danach im Alleingang aus zentraler Strafraumposition an Einheitkeeper Nicklaas Seifarth. Die erste gefährliche Offensivaktion von Einheit Bernau ergab sich in der 81. Minute aus einem Querpass von der rechten Grundlinie, den RSV Keeper Marc-Philipp Zuch aber noch wegfangen konnte. waltersdorf3Nur eine Minute später setzte  sich Maximilian Walter auf der rechten Seite gegen die aufgerückte Heimmannschaft durch und legte für Ricky Ziegler auf, der die Kugel gekonnt am Waltersdorfer Keeper vorbeispitzelte und  ins linke untere Eck zur 1:0 Führung ein netzte.
Der RSV versuchte nun mit aller Kraft noch einen Punkt zu retten, doch die Einheitabwehr und der Torpfosten hielten stand.
„Natürlich haben wir am Ende glücklich mit 0:1 gewonnen“, freute sich Nico Thomaschewski bei der Pressekonferenz  der mit diesem Dreier dem RSV zugleich die erste Heimniederlage in dieser Saison zufügte. „Wir wussten, dass es ein Abnutzungskampf werden wird. Super bitter für die Mannschaft, der ich keinen Vorwurf machen möchte. Sie hat sich reingekämpft, aber zurzeit eben nicht die Tore erzielt“, so RSV-Trainer Fricke nach der Partie.
Einheit Bernau:
N.Seifarth – J.Graf, R.Lorenz, Ph.Engel, R.Böttcher(66´H.Cankaya), J.Manteufel, L.Croczak, L.-St. Knok, E.Makengo, M.Walter, R. Ziegler

 

Fotos: Oliver Schwandt

Gelesen 748 mal

Kontaktdaten

TSG Einheit Bernau
Berliner Straße 29
16321 Bernau b. Berlin

   
Mobil: 0177/8380755 / 0173/6153306
Fax 03338/709622

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok