Montag, 24 Oktober 2016 17:35

8.Spieltag Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

TSG Einheit Bernau – SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 3:0 (0:0)
Enttäuschte Gesichter bei den mitgereisten Miersdorfer Anhängern. Trotz einer couragierten Vorstellung gab es am Ende eine deutliche 3:0 Niederlage. Die erste Überraschung gab es bereits beim Auflaufen der Teams. Mannschaftsbetreuer Florian Lindner hütete das Eintracht-Tor, da keiner der drei etatmäßigen Torhüter zur Verfügung stand.
Einheit Bernau übernahm sofort nach Anpfiff das Zepter und brachte den Ersatz-Ersatzkeeper Florian Lindner sofort in Bedrängnis, aber er bestand seine erste Bewährungsprobe. Das Team von Trainer Robert Pocrnic ging früh in die Zweikämpfe und zerstörte sofort das Passspiel der Gastgeber. Die TSG hatte in der 8. Minute eine weitere Gelegenheit in Führung zu gehen, als der Ball knapp am linken Pfosten vorbei strich. Torhüter Lindner erhielt dann sogar zweimal Szenenapplaus als er nach einer guten halben Stunde zunächst einen platzierten Kopfball von Ricky Ziegler aus Nahdistanz parierte und 10 Minuten später blitzschnell in die rechte untere Ecke abtauchte, um einen straffen Distanzschuss von Jens Manteufel zu parieren und den Ball noch festhalten konnte.

Die Eintracht versucht ihr Glück immer wieder mit langen Bällen, kommt aber nicht zu nennenswerten Abschlüssen. Weitere Chancen waren eher Mangelware. So ging es torlos in die Halbzeitpause.
Nach dem Wechsel gab vorerst das gleiche Bild.  In der 55.Minute musste Einheit Bernau zum ersten Mal wechseln, Colin Bastin kam für Maximilian Walter (Verletzung). Einheit erhöhte nun weiter den Druck. In der 70. Minute ging der Gastgeber durch Max Gerhard, nach Zuspiel von Ricky Ziegler, mit 1:0 in Führung. Eintracht spielte fortan mehr nach vorn und so ergaben sich mehr Räume für die Gastgeber. In der 86. Minute musste Eintracht Miersdorf/Zeuthen nach Eckball durch Tom Schneider den zweiten Gegentreffer hinnehmen.  Damit war die Luft nun raus bei den Miersdorfern. Die Abwehrbollwerk um Dennis Schmidt war nun aufgelöst, die Eintracht  warf nun alles nach vorn und so ergaben sich jetzt Räume zum Kontern. Es war schon in der Nachspielzeit, als Ricky Ziegler, Tom Schneider in Szene setzte, der nach gelungenem Doppelpassspiel den Ball ungehindert zum 3:0 über die Linie drücken konnte.
„Im Endeffekt haben wir verdient gewonnen, weil die Mannschaft Willen gezeigt hat und wir unsere Tore erzwungen haben“ so Einheittrainer Nico Thomaschewski
„Die Mannschaft hat alles rein gehauen, was heute ging. Mit ein wenig Glück kann man hier sogar punkten.  Ersatzkeeper  Florian Lindner hat seine Sache im Tor sehr gut gemacht“ so Robert Pocrnic
Einheit Bernau:
N.Seifarth – J.Graf, R. Lorenz, T. Schneider, Ph. Engel,  J.Manteufel, M. Gerhardt, L. Nkok, E. Makengo, M. Walter (55.’C.Bastin) R. Ziegler

 

Gelesen 1941 mal

Kontaktdaten

TSG Einheit Bernau
Amurstrasse 6
16321 Bernau b. Berlin

Tel.: 03338/759315 oder 751438
Mobil: 0172/9697046
Fax 03338/759314

Anfahrt