Montag, 23 Oktober 2017 19:47

8. Spieltag Brandenburgliga 21.10.2017 Empfehlung

geschrieben von

TSG Einheit Bernau : SV Grün-Weiß Lübben  4:1 (0:1)

luebben1(D. Schaal) Mit viel Druck starteten die Gäste vom SV Grün-Weiß Lübben als Tabellenführer der Brandenburgliga das Spitzenspiel gegen den Zweiten, TSG Einheit Bernau. Da bekam Michael Dehnz im Bernauer Tor, vertrat den gesperrten Stammkeeper Niklaas Seifarth, gleich ordentlich zu tun. Zuerst verzog Romano Lindner (7. Minute) und wenig später musste sich der Bernauer Torhüter gegen einen Schuss aus zehn Metern des freistehenden Lübbeners richtig lang machen. Bernau tat sich sehr schwer im Spielaufbau. Das frühe Pressing der Gäste noch meist vor der Mittellinie behagte der Einheit überhaupt nicht. Fehlpässe und überhastete Aktionen waren die Folge. Die beiden Bernauer Flügel waren gut gedeckt, so dass die langen Bälle in die Spitze meist sichere Beute der Lübbener wurden. Im schnellen Umkehrspiel sorgten dann die Gäste durch Antonio Pereira De Brito Junior und Lindner für Torgefahr. Ein kurz ausgeführte Ecke von Philipp Herms auf Walder Alves Ferreira brachte der Brasilianer in der Sechzehner der Gastgeber. Eine zu kurze Abwehr landetet bei Markus Müller, der das Leder aus Nahdistanz zur 1:0-Gästeführung ins Tor schoss.

luebben2Erst nach dem Wechsel agierten die Bernauer mutiger nach vorn. Nach einem Flügellauf auf der rechten Außenbahn servierte Max Gerhard Ricky Ziegler das Leder auf den Fuß, der mit wunderschönen Seitfallzieher den Ausgleich erzielte. Davon sichtlich motiviert drückte Einheit aufs Tempo. Der auffälligste Bernauer Christopher Griebsch zog zentral aus 20 Meter ab und der Lübbener Toni Guttke fälschte den Ball noch unhaltbar für seinen Keeper zum 2:1 ab. Nach einer Griebsch-Ecke erhöhte nur eine Minute später mit wuchtigem Kopfball am kurzen Pfosten Maximilian Walter auf 3:1. Lübben kam nur noch selten in die Nähe des Bernauer Strafraums. Geschickt stellten die Platzherren das Mittelfeld zu und starteten bei Ballbesitz sofort in die Spitze. Applaus gab es für den vierten TSG-Treffer. Mit vollem Körpereinsatz zog Gerhard das Leder kurz vor der Grundlinie noch in Richtung Gästetor. Dort flog Ziegler in die Flugbahn des Balles und vollendete zum 4:1 Endstand.
luebben3Gelb-Rot sah wenig später der Lübbener Markus Müller für ein Foul an Christopher Griebsch. Der gefoulte Bernauer erklärte dem Schiedsrichter, dass es kein gelb-würdiges Vergehen war und Referee Amma Sahar nahm die Gelb-Rote Karte (91. Minute)prompt zurück, dass nennt man Fair-Play.
„Ein klar verdienter Sieger“, urteilte Grün-Weiß-Trainer Thomas Schmidt nach Spielschluss mit hängendem Kopf. „Respekt für eine klasse Mannschaftsleistung“, sprach TSG Einheit-Coach Nico
Thomaschewski seiner Mannschaft aus.

 

Einheit Bernau: Dehnz – Makengo, Schneider, Graf, Nkok – Manteufel (56. Lubega), Griebsch – Gerhard, Wemmer, Walter – Ziegler

SV Grün-Weiß Lübben: Michaelis – Leschnik, Guttke, Trehkopf, Herms – Müller – Ferreira (86. Hagen), Köhler (60. Friedrich), Lehmann (77. Menzlow) – Lindner, Brito Junior

Schiedsrichter: Amma Sahar – Zuschauer: 130
Tore: 0:1 (21.)  Müller, 1:1 (66.) Ziegler, 2:1 (69.) Griebsch, 3:1 (70.) Walter, 4:1 (90.) Ziegler
Gelbe Karten:  48. Graf (Foul) –  49. Trehkopf (Foul), 58. Köhler (Foul), 78. Brito Junior (Foul)
Beste Spieler:  Griebsch, Gerhard, Ziegler  – Lehmann, Müller

Fotos: Dirk Schaal

Gelesen 380 mal

Kontaktdaten

TSG Einheit Bernau
Berliner Straße 29
16321 Bernau b. Berlin

   
Mobil: 0177/8380755 / 0173/6153306
Fax 03338/709622

Anfahrt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok