Spielberichte

Spielberichte (110)

Montag, 05 März 2018 08:52

17.Spieltag Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

Stahl 10 03 2018Stahl Brandenburg – TSG Einheit Bernau   0:1 (0:0)
Die Märzke-Truppe versuchte sofort die Initiative zu übernehmen. Mit einer verstärkten Abwehr und überfallartigem Angriffen wollte man auf dem Kunstrasenplatz Massowburg gegen Einheit Bernau zum Erfolg kommen. So kam es auch schon nach einer Minute zur ersten Torchance für die Gastgeber, der Ball ging aber über die Querlatte. Einheit Bernau antwortete wenige Minuten später durch Ricky Ziegler, doch FC-Keeper Steffen Sgraja war sicher zur Stelle. Eine weitere Einschussmöglichkeit hatte Jörn Wemmer in der 14. Minute per Kopfball. Einen Freistoß (16.Min.) aus halblinker Position durch Pascal Karaterzi wurde gut geblockt. Nur eine Minute später gab es auf der gegenüberliegenden Seite durch Einheit Bernau eine ähnliche Situation. Hier verfehlte Julian Graf per Kopf das Tor um Zentimeter(Außenpfosten). Die größte Chance hatte der FC Stahl nach einer halben Stunde durch Mudai Watanabe als er den Ball  unter Bedrängnis nicht kontrolliert auf das Tor bringen konnte. Die Bernauer Einheit antwortete mit einem Freistoß durch Jens Manteufel, aber sein Schuss ging über das Tor.

Letzte Änderung am Montag, 05 März 2018 08:57
Dienstag, 27 Februar 2018 20:14

16.Spieltag Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

16sptEinheit Bernau unterliegt dem MSV Neuruppin im Spitzenspiel
Der MSV triumphiert beim Tabellenzweiten TSG Einheit Bernau mit einem 3:2 Auswärtssieg.
Gegen die heimstarke TSG-Elf ließen die Neuruppiner lediglich im ersten Durchgang eine einzige Halbchance zu. DER MSV bestach hingegen  durch geschicktes Anlaufen und Balljagen sowie zielgerichtetem Offensivspiel. Nach einem klaren Foul von Martin Lange an Lukas Japs gab's Elfmeter. Maximilian Schmidt nahm das Leder legte es auf den Punkt und traf zum 0:1 (29.Min.). Dem zweiten Treffer ging ein Ballgewinn im Mittelfeld voraus. Marcel Weckwerth vollendete nach einem Querpass zum 0:2 (39.Min,). Der MSV glänzte mit Spielfreude pur. So ging es mit einem 0:2 für den Gastgeber in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Dienstag, 27 Februar 2018 20:20
Dienstag, 06 Februar 2018 17:55

Einheit-Bernau-Coach Thomaschewski wechselt sich selbst ein Empfehlung

geschrieben von

coachEinheit-Bernau-Coach Thomaschewski wechselt sich selbst ein
(FUPA)Der Brandenburgliga-Zweite hat im Test am 03.02.2018 gegen den Landesligisten aus Erkner keine Probleme - aber jede Menge Spaß.
Auch das kann ein Testspiel sein: Nachdem auf dem Kunstrasen im Erich-Ring-Stadion in Erkner längst alles klar ist, signalisiert Bernaus Coach Nico Thomaschewski, dass er wechseln will. Dabei hat er zum Vorbereitungsspiel gar keinen Ersatzspieler mitgebracht. Während die Gastgeber mit einer Mischung aus Spielern der ersten, zweiten und A-Junioren-Mannschaft aufwarteten, traten die Bernau (fast) ohne Wechselspieler an. Nico Thomaschewski, der Trainer des Brandenburgligisten, wechselte sich für Mannschafts-Kapitän Jens Manteufel in der 90.Minute allerdings selbst ein und hatte fast zwei Minuten Spaß auf dem Platz.
Und auch nach der Partie: "Wir hatten zwei Spieler aus unserer zweiten Mannschaft im Aufgebot, die sich sehr gut geschlagen haben. Für uns war der Test eine gute Trainings-Einheit", sagt Thomaschewski. "Vor allem haben wieder mal Tore geschossen, was wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft ist." Die Bernauer hatten zuletzt Testspiele bei Oberligist SV Lichtenberg mit 0:5 und daheim gegen Berlin-Ligist Eintracht Mahlsdorf mit 0:2 verloren.

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Februar 2018 18:00
Sonntag, 21 Januar 2018 15:51

21. Niederbarnim-Masters Empfehlung

geschrieben von

Underdog Einheit Zepernick gewinnt das 21. Niederbarnim-Masters
(Fupa) Der Kreisoberligist sticht die höherklassige Konkurrenz aus und sichert sich den Titel in Bernau. Einheit Zepernick hat das Niederbarnim-Masters in der Bernauer Erich-Wünsch-Halle gewonnen. Das Kreisoberliga-Team schoss am späten Freitagabend im Finale des Turniers den Brandenburgligisten Einheit Bernau ab. Im Mittelpunkt des Turniers standen aber nicht nur die Teams. Ungewollt viel Aufmerksamkeit bekam auch der verlegte Kunstrasen.
21 hussiten 1Schön sah er ja aus, der strahlend blaue Teppich, den der FSV Bernau da verlegt hatte in der Erich-Wünsch-Halle. Ein Turnier auf einem Kunstrasen in Vereinsfarben sollte es werden. Aber dann wurde es eine Schlitterpartie - auf einem "fliegenden Teppich". Schon in den ersten Partien des Turniers schwante es den meisten Zuschauern bereits, dass der unfreiwillige Star an diesem Abend möglichweise der blaue Untergrund werden würde. Immer wenn es auf dem Platz schnell wurde, fingen einzelne Teile des Kunstrasens an zu rutschen. Ständig musste unterbrochen werden, ein Team aus Helfern die aufgerissenen Nähte wieder kleben. Der Zeitplan? Bald Nebensache. Bis die Zuschauer dann den in der Halle so beliebten Tempofußball zu sehen bekamen, sollte es eine knappe Stunde dauern. Bis zum Stadtduell zwischen Einheit und dem FSV Bernau dauern. Bereits in der Gruppenphase trafen die beiden Brandenburgligisten aus der Hussitenstadt aufeinander. Die Partie gehörte zu den Highlights des gesamten Turniers. 4:4 hieß es am Ende in einem überdurchschnittlich fixen aber fairen Spiel.

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Februar 2018 18:00

Kontaktdaten

TSG Einheit Bernau
Amurstrasse 6
16321 Bernau b. Berlin

Tel.: 03338/759315 oder 751438
Mobil: 0172/9697046
Fax 03338/759314

Anfahrt