Dienstag, 13 Juni 2017 07:44

Überlegenheit der Gäste zahlt sich nicht in Tore aus Empfehlung

geschrieben von

gubenBressener SV Guben Nord – Einheit Bernau 1:2 (0:1)
Zum letzten Auswärtsspiel hatte Einheit Bernau die weiteste Anreise. Bei herrlichem Fußballwetter
und gut präpariertem Platz hatte Einheit gegen den Breesener SV etwas gut zu machen, denn beim Heimspiel am  03.12.2016 vergab man in der Nachspielzeit den Sieg.
Trainer Nico Thomaschewski hatte seine Mannschaft gut eingestimmt. Von Anfang an übernahm Einheit das Zepter. Mit sicheren Kombinationen wurde der Breesener SV in die eigene Hälfte gedrückt und konnte sich nur mit langen Bällen befreien. Nach einer Standardsituation vollendete aus Nahdistanz Maximilian Walter zur 1:0 Führung (24.Min) für Einheit Bernau.
Zehn Minuten später hatte Ricky Ziegler die Möglichkeit auf 2:0 zu erhöhen, doch SV-Keeper Piotr Loboda konnte durch eine Glanzparade noch zur Ecke abwehren. So ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 Juni 2017 07:53
Mittwoch, 31 Mai 2017 06:45

Serie gerissen Empfehlung

geschrieben von

brandenburg01Einheit Bernau – Stahl Brandenburg 1:2 (0:2)
Bei hochsommerlichen Temperaturen empfing die TSG am 28.Spieltag die Elf von Stahl Brandenburg. Die Gäste gingen nach einem Standard früh in Führung. Yutaka Abe erzielte nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite aus ca. 10 Metern  das 1:0 (7.Min.) für Stahl. Mudai Watanabe baute in der 27.Minute den Vorsprung wieder nach einem Standard auf 2:0 aus. Einheit Bernau hatte noch vor dem Pausenpfiff zwei hochkarätige Chancen  durch Maximilian Walter und Ricky Ziegler zum Anschlusstreffer, doch die Stahl-Abwehr stand immer richtig. So ging es mit einem 0:2  in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Mittwoch, 31 Mai 2017 06:58
Freitag, 26 Mai 2017 07:15

Einheit zehn Mal in Folge ungeschlagen Empfehlung

geschrieben von

preussen1FV Preussen Eberswalde : Einheit Bernau 0:1 (0:1)
Die für ein Derby sehr wenigen Zuschauer sahen am Samstagnachmittag im Westend-stadion von Beginn an ein sehr verhaltenes Spiel von beiden Seiten. In der ersten viertel Stunde gab es kaum Torraumszenen. Die Partie spielte sich zwischen den Strafräumen ab, keiner wollte einen Fehler machen. Das Spiel verlief in ruhigen Bahnen und zeigte wenig Derbycharakter. Beide Abwehrreihen standen souverän. Den ersten Fehler machten die Gastgeber. Preussens Verteidiger Eric Krause verunglückte eine Ballannahme, von der Volkan Altin im Strafraum profitierte. Blitzschnell nahm er das Leder auf und überlupfte Preussen-Keeper  Lennard Peter gekonnt und netzte zur  1:0 (28.Min) Führung für  Einheit ein. Das war sein elfter Treffer im elften Spiel. Einheit hätte noch vor der Pause alles klar machen können, aber der erfahrene Preussen-Keeper konnte sein ganzes Können in der 31. und 38. Minute nach Chancen von Elton Makengo und Maximilian Walter unter Beweis stellen. So ging es mit einer verdienten 1:0 Führung für Einheit Bernau in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Freitag, 26 Mai 2017 07:24
Montag, 15 Mai 2017 08:29

Einheit mit Kantersieg Empfehlung

geschrieben von

neuruppin1Einheit Bernau - MSV Neuruppin 7:1 (3:0)
Bei gutem Fußballwetter gastierten am Samstagnachmittag( 13.05.2017) die Fontanestädter bei der TSG Einheit Bernau und kamen mit 7:1 mächtig unter die Räder.
Einheit Bernau machte von Anfang an richtig Druck. Bereits nach 2 Minuten hatte Maximilian Walter eine Großchance, die TSG in Führung zu bringen, doch Gästekeeper Daniel Fraufarth klärte mit seiner ganzen Körpergröße. In der 14. Minute konnten die Einheitanhänger die 1:0 Führung durch Volkan Altin bejubeln. Voraus ging ein Lattenkracher von Jens Manteufel. Geburtstagskind Jörn Wemmer wollte den Abpraller per Kopf einnetzen, doch ein Neuruppiner stand hier noch im Wege. Erst im zweiten Nachsetzen konnte von Volkan Altin der Ball über die Torlinie gedrückt werden. Dann der nächste Aufreger, Jörn Wemmer musste in der 16. Minute verletzungsbedingt den Platz verlassen (Oberschenkelzerrung). Für ihn kam Mehyar Gacem, der sofort gefährliche Torraumszenen hatte. Maximilian Walter war es dann, der auf 2:0 (38.Min.) für Einheit Bernau erhöhte. Kurz vor der Halbzeitpause nahm Mehyar Gacem einen lagen Ball von Tom Schneider auf, drängte in den Strafraum und wurde nur durch ein Foul am Einschuss gehindert. Schiedsrichterin Diana Räder-Krause zeigte sofort auf den Punkt. Volkan Altin  ließ sich diese Chance nicht nehmen und netzte ganz sicher zum 3:0 (44. Min.) ein. Dies war gleichzeitig der Pausenstand.

Letzte Änderung am Montag, 15 Mai 2017 08:38
Freitag, 12 Mai 2017 06:28

Lastminute-Ausgleich Empfehlung

geschrieben von

falkensee1SV-Falkensee/Finkenkrug – Einheit Bernau   1:1 (0:1)
Unter der Woche gab es viele Neuigkeiten für das Brandenburgligateam des SV Falkensee/Finkenkrug. So wurde Jörg Heinrich als Nachfolgetrainer von Steffen Borkowski vorgestellt, dessen Vertrag nicht verlängert wird. Auch das Freundschaftsspiel am 26. Mai gegen den Bundesligisten Hertha BSC war Thema.
Einheit Bernau ließ sich aber nicht von diesen Meldungen beeindrucken und lieferte eine insgesamt gute Leistung ab. In der 91. Spielminute musste Einheit nach einer Unaufmerksamkeit noch den Ausgleichstreffer zum 1:1 hinnehmen und ließ zum vierten Mal zwei Punkte liegen.
Nachdem Einheit Bernau sich mit den guten Platzbedingungen vertraut gemacht hatte, zeigten sie mit einigen schnellen, überfallartigen Angriffen, warum die TSG in der Tabelle so gut da steht. Einer dieser gut vorgeführten Spielzüge aus dem Mittelfeld über die linke Seite mit Ricky Ziegler  und Jens Manteufel führte zum 1:0 für Einheit Bernau durch Jörn Wemmer (23.Min.). Vorher hatte Falkensees Keeper Stefan Demuth schon eine gute Möglichkeit von Max Gerhard (17.Min.) vereiteln müssen. Kurz vor der Pause hätte Einheit Bernau nach einem Freistoß von der rechten Seite fast auf 2:0 erhöhen können. Sanel Begzadic fälschte den Ball ans Aluminium des eigenen Tores ab, Glück für den SVFF.

Letzte Änderung am Freitag, 12 Mai 2017 06:38
Mittwoch, 03 Mai 2017 10:29

Einheit weiter erfolgreich Empfehlung

geschrieben von

oranienburg1Einheit Bernau – OFC Eintracht 1901 2:1 (0:0)
Auch im siebenten Spiel in Folge bleibt die TSG ungeschlagen. Bei gutem Fußballwetter sahen die 89 Zuschauer von Anfang an eine gut aufgelegte Heimmannschaft. Das Spiel begann mit Feldvorteilen für die TSG. Die Gäste hielten  mit einer massiven Abwehr dagegen. Aber nach einer Viertelstunde gab es die erste echte Torgelegenheit für Einheit Bernau. Max Gerhard schlug diagonal einen perfekten Ball auf Volkan Altin am langen Pfosten. Dessen spektakulärer Fallrückzieher strich nur knapp am linken Winkel vorbei. Nun nahm das Spiel richtig Fahrt auf. Maximilian Walter lag bei seinem Freistoss noch etwas zu hoch. Einheit Coach Nico Thomaschewski musste schon in der 35. Minute Volkan Altin verletzungsbedingt auswechseln. Für ihn kam Elton Makengo aufs Spielfeld. Doch in der 38. Spielminute dann eine weitere erfolgversprechende Aktion, nach einer scharfen Eingabe von Maximilian Walter von der rechten Seite verpasste Ricky Ziegler im Strafraum nur knapp.  Einheit-Keeper Niklaas Seifarth hatte in den ersten 45 Minuten kaum etwas zu tun. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Donnerstag, 04 Mai 2017 17:32
Montag, 24 April 2017 09:05

April, April – so auch das Spiel Empfehlung

geschrieben von

miersdorf1SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen vs. Einheit Bernau 2:2 (2:1)
Einheit Bernau erwischte es eiskalt beim Auswärtsspiel  vor 101 Zuschauern gegen die Eintracht aus Miersdorf/Zeuthen. Nachdem Peer Gülzow (2.Min.) und Dennis Wolpert (4.Min.)noch scheiterten, brachte Nils Reichardt die Gastgeber per Doppelschlag früh mit 2:0 in Führung (6.Min. und 12.Min.). Beim 1:0 zog er trocken von der Strafraumgrenze ab und überraschte Einheit Keeper Niklaas Seifarth rechts unten; beim zweiten Treffer wurde er schön auf der linken Seite frei gespielt und verwandelte mit Überblick gegen den Einheit-Keeper. Von Einheit Bernau war in der ersten viertel Stunde nichts zu sehen. Erst ein Freistoß von Maximilian Walter bracht die erste Torgelegenheit für Einheit Bernau und das mit einem sehenswerten Schuss aus ca. 20 Metern in den linken Winkel zum 2:1 (21.Min.) Anschlusstreffer. Das Spiel war nun recht ausgeglichen.

Letzte Änderung am Montag, 24 April 2017 11:30
Donnerstag, 20 April 2017 18:06

Niederbarnim-Derby Empfehlung

geschrieben von

klosterfelde01Union Klosterfelde – Einheit Bernau  1:1 (0:0)

Und am Ende war  doch nur ein normales Brandenburg-Ligaspiel. In der ersten Halbzeit sahen die ca. 300 Zuschauer ein taktisch gutes Spiel, besonders in einem solchen Derby, wo volle Konzentration gefragt ist. Klosterfelde war in den ersten 30 Minuten das überlegenere Team.  Der Plan, aus allen Winkeln den Abschluss zu suchen und hinten sicher zu stehen, ging weitestgehend auf. Der sonst so sichere Elton Makengo auf Bernauer Seite avancierte zur traurigen Figur dieses Spiels. Er verlor einen Ball nach dem anderen, verteilte viel zu viele Fehlpässe und hatte dann auch noch zwei hundertprozentige Chancen, die er nicht nutzen konnte. In der 22. Minuten hatte er nur noch Klosterfelders Keeper Dennis Tietz vor sich, aber Florian Gerber schnappte sich  aller letzter Sekunde die Kugel noch weg. Und dann, kurz vor der Halbzeit, als er einen Querpass nicht einschob, sondern vorbei setzte. So ging es Torlos in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Donnerstag, 20 April 2017 18:23
Montag, 10 April 2017 10:43

Ein „Spitzenspiel“ Empfehlung

geschrieben von

krieschow2Einheit Bernau – VfB Krieschow   4:3 (2:1)
Die Partie zwischen der TSG Einheit Bernau und dem VfB Krieschow ist voll und ganz ihrem Anspruch als Spitzenspiel  gerecht geworden. Dabei verläuft der Start für Einheit alles andere als gut. Nach acht Minuten bringt Christian Schlender VfB-Spieler Philipp Knapczyk im Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Nico Treschkowski zeigt sofort auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelt Philipp Knapczk selbst  zur 1:0-Führung für den VfB Krieschow. Einheit Bernauer fand aber die richtige Antwort  auf den frühen Rückstand. In der 16. Spielminute stand Ricky Ziegler goldrichtig und lenkt den Distanzschuss von Volkan Altin unhaltbar zum 1:1 ins Gästetor. Von nun an wirkt Einheit wacher und aggressiver und entscheidet die wichtigen Zweikämpfe im Mittelfeld für sich. In der 40. Minute dann die vollkommen verdiente Führung für Einheit. Christian Schlender hämmert aus 25 Metern den Ball unhaltbar für den Gäste-Keeper zum 2:1 in den Winkel. So ging es auch in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Montag, 10 April 2017 11:19