Sonntag, 18 März 2018 09:31

18.Spieltag Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

guben2018 1Einheit Bernau : Breesener SV Guben Nord  6:1 (1:1)
Gegen die robust spielenden Gubener tat sich Einheit in der ersten Spielhälfte schwer. Sehr zerfahren starteten beide Teams in die Partie. Chancen ergaben sich nur aus Standardsituationen. Nach gut zehn Minuten setzte der Gubener Marc Fingas einen Freistoß aus gut 30 Metern nur knapp neben das Tor. Nur 5 Minuten später die nächste Chance für die Gäste, doch Tom Schneider konnte noch vor der Linie klären. In der 27. Minute zirkelte Marc Fingas einen Freistoß unmittelbar von der Strafraumgrenze an der 4-Mann-Mauer vorbei ins Bernauer Gehäuse zur 1:0 Führung für die Gäste. Postwendend führte  ein schneller Spielzug über Max Gerhard und Elton Makengo zu Ricky Ziegler, welcher zum Ausgleich für die TSG in der 30. Minute führte. Bis zur Halbzeitpause passierte nichts Wesentliches. So ging es mit einem 1:1  in die Kabinen.

Letzte Änderung am Sonntag, 18 März 2018 09:40
Montag, 05 März 2018 08:52

17.Spieltag Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

Stahl 10 03 2018Stahl Brandenburg – TSG Einheit Bernau   0:1 (0:0)
Die Märzke-Truppe versuchte sofort die Initiative zu übernehmen. Mit einer verstärkten Abwehr und überfallartigem Angriffen wollte man auf dem Kunstrasenplatz Massowburg gegen Einheit Bernau zum Erfolg kommen. So kam es auch schon nach einer Minute zur ersten Torchance für die Gastgeber, der Ball ging aber über die Querlatte. Einheit Bernau antwortete wenige Minuten später durch Ricky Ziegler, doch FC-Keeper Steffen Sgraja war sicher zur Stelle. Eine weitere Einschussmöglichkeit hatte Jörn Wemmer in der 14. Minute per Kopfball. Einen Freistoß (16.Min.) aus halblinker Position durch Pascal Karaterzi wurde gut geblockt. Nur eine Minute später gab es auf der gegenüberliegenden Seite durch Einheit Bernau eine ähnliche Situation. Hier verfehlte Julian Graf per Kopf das Tor um Zentimeter(Außenpfosten). Die größte Chance hatte der FC Stahl nach einer halben Stunde durch Mudai Watanabe als er den Ball  unter Bedrängnis nicht kontrolliert auf das Tor bringen konnte. Die Bernauer Einheit antwortete mit einem Freistoß durch Jens Manteufel, aber sein Schuss ging über das Tor.

Letzte Änderung am Montag, 05 März 2018 08:57
Dienstag, 27 Februar 2018 20:14

16.Spieltag Brandenburgliga Empfehlung

geschrieben von

16sptEinheit Bernau unterliegt dem MSV Neuruppin im Spitzenspiel
Der MSV triumphiert beim Tabellenzweiten TSG Einheit Bernau mit einem 3:2 Auswärtssieg.
Gegen die heimstarke TSG-Elf ließen die Neuruppiner lediglich im ersten Durchgang eine einzige Halbchance zu. DER MSV bestach hingegen  durch geschicktes Anlaufen und Balljagen sowie zielgerichtetem Offensivspiel. Nach einem klaren Foul von Martin Lange an Lukas Japs gab's Elfmeter. Maximilian Schmidt nahm das Leder legte es auf den Punkt und traf zum 0:1 (29.Min.). Dem zweiten Treffer ging ein Ballgewinn im Mittelfeld voraus. Marcel Weckwerth vollendete nach einem Querpass zum 0:2 (39.Min,). Der MSV glänzte mit Spielfreude pur. So ging es mit einem 0:2 für den Gastgeber in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Dienstag, 27 Februar 2018 20:20
Dienstag, 06 Februar 2018 17:55

Einheit-Bernau-Coach Thomaschewski wechselt sich selbst ein Empfehlung

geschrieben von

coachEinheit-Bernau-Coach Thomaschewski wechselt sich selbst ein
(FUPA)Der Brandenburgliga-Zweite hat im Test am 03.02.2018 gegen den Landesligisten aus Erkner keine Probleme - aber jede Menge Spaß.
Auch das kann ein Testspiel sein: Nachdem auf dem Kunstrasen im Erich-Ring-Stadion in Erkner längst alles klar ist, signalisiert Bernaus Coach Nico Thomaschewski, dass er wechseln will. Dabei hat er zum Vorbereitungsspiel gar keinen Ersatzspieler mitgebracht. Während die Gastgeber mit einer Mischung aus Spielern der ersten, zweiten und A-Junioren-Mannschaft aufwarteten, traten die Bernau (fast) ohne Wechselspieler an. Nico Thomaschewski, der Trainer des Brandenburgligisten, wechselte sich für Mannschafts-Kapitän Jens Manteufel in der 90.Minute allerdings selbst ein und hatte fast zwei Minuten Spaß auf dem Platz.
Und auch nach der Partie: "Wir hatten zwei Spieler aus unserer zweiten Mannschaft im Aufgebot, die sich sehr gut geschlagen haben. Für uns war der Test eine gute Trainings-Einheit", sagt Thomaschewski. "Vor allem haben wieder mal Tore geschossen, was wichtig für das Selbstvertrauen der Mannschaft ist." Die Bernauer hatten zuletzt Testspiele bei Oberligist SV Lichtenberg mit 0:5 und daheim gegen Berlin-Ligist Eintracht Mahlsdorf mit 0:2 verloren.

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Februar 2018 18:00
Sonntag, 21 Januar 2018 15:51

21. Niederbarnim-Masters Empfehlung

geschrieben von

Underdog Einheit Zepernick gewinnt das 21. Niederbarnim-Masters
(Fupa) Der Kreisoberligist sticht die höherklassige Konkurrenz aus und sichert sich den Titel in Bernau. Einheit Zepernick hat das Niederbarnim-Masters in der Bernauer Erich-Wünsch-Halle gewonnen. Das Kreisoberliga-Team schoss am späten Freitagabend im Finale des Turniers den Brandenburgligisten Einheit Bernau ab. Im Mittelpunkt des Turniers standen aber nicht nur die Teams. Ungewollt viel Aufmerksamkeit bekam auch der verlegte Kunstrasen.
21 hussiten 1Schön sah er ja aus, der strahlend blaue Teppich, den der FSV Bernau da verlegt hatte in der Erich-Wünsch-Halle. Ein Turnier auf einem Kunstrasen in Vereinsfarben sollte es werden. Aber dann wurde es eine Schlitterpartie - auf einem "fliegenden Teppich". Schon in den ersten Partien des Turniers schwante es den meisten Zuschauern bereits, dass der unfreiwillige Star an diesem Abend möglichweise der blaue Untergrund werden würde. Immer wenn es auf dem Platz schnell wurde, fingen einzelne Teile des Kunstrasens an zu rutschen. Ständig musste unterbrochen werden, ein Team aus Helfern die aufgerissenen Nähte wieder kleben. Der Zeitplan? Bald Nebensache. Bis die Zuschauer dann den in der Halle so beliebten Tempofußball zu sehen bekamen, sollte es eine knappe Stunde dauern. Bis zum Stadtduell zwischen Einheit und dem FSV Bernau dauern. Bereits in der Gruppenphase trafen die beiden Brandenburgligisten aus der Hussitenstadt aufeinander. Die Partie gehörte zu den Highlights des gesamten Turniers. 4:4 hieß es am Ende in einem überdurchschnittlich fixen aber fairen Spiel.

Letzte Änderung am Dienstag, 06 Februar 2018 18:00
Mittwoch, 13 Dezember 2017 20:34

14.Spieltag Brandenburgliga 09.12.2017 Empfehlung

geschrieben von

Oranienburger FC :  Einheit Bernau 2:2 (1:1)

ORAFOL ArenaDer Oranienburger FC ärgert weiter die Großen der Liga. Nach dem Remis gegen den Tabellenführer Ludwigsfelder FC kam auch der aktuelle Zweite Einheit Bernau nicht über eine Punkteteilung auf dem Kunstrasenplatz in der ORAFOL-Arena hinaus. Dem Gastgeber gelang ein Auftakt nach Maß. Sascha Rentmeister traf nach neun Minuten in Abseitsverdächtiger Position zum 1:0. Anschließend verpasste es der OFC, mit einigen guten Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen. Einheit`s Mittelfeld-Ass Volkan Altin bestrafte dies mit dem 1:1 (20.Min.), was gleichzeitig der Pausenstand war.
Nach dem Seitenwechsel bekamen die technisch versierten und ausgeglichener besetzten Bernauer nach und nach mehr Spielanteile. Maximilian Walter nutzte aus einem Strafraumgewühl heraus seine Chance zum 2:1-Führungstreffer für Einheit Bernau (51.Min). Nun war es die TSG, die gleich zwei Hochkaräter nicht zur Resultatserhöhung nutzen konnte. Zunächst rettete der Pfosten für den OFC als Volkan Altin den herauslaufenden OFC-Keeper überlisten konnte. Wenige Minuten später lenkte OFC-Keeper Christian Miemitz mit einem tollen Reflex das Leder gerade noch  über die Querlatte.

•    Pfosten und OFC-Keeper Miemitz halten OFC im Spiel   –

Letzte Änderung am Mittwoch, 13 Dezember 2017 20:41
Montag, 04 Dezember 2017 18:02

13.Spieltag Brandenburgliga 01.12.2017 Empfehlung

geschrieben von

171201 lw Bernau klosterfelde 0532TSG Einheit Bernau : SG Union Klosterfelde  4:2 (1:1)
Die Kicker der TSG haben beim Endspurt der ersten Halbserie in der Brandenburgliga im letzten Heimspiel die SG Union Klosterfelde souverän mit 4:2 besiegt und damit schon vor dem letzten Spiel den zweiten Tabellenplatz gesichert.
Vor 187 Zuschauer entwickelte sich ein zähes Spiel. Union begann sehr aggressiv,  um Einheit nicht in das gewohnte Kurzpassspiel kommen zulassen. Nach gut 20 Minuten hatte Einheit mehr Spielanteile. Die SG Union Klosterfelde kam nur bei Standards zu Tormöglichkeiten. So auch in der 30.Minute als nach einem Einwurf Felix Klaka völlig frei am Elfmeterpunkt von Tim Borchert angespielt wurde und Niklaas Seifarth im Einheittor keine Chance lies und zum 0:1 einnetzte. Einheit ließ sich aber durch den Rückstand nicht beeindrucken und glich nur sechs Minuten später durch Jörn Wemmer zum1:1 (36.Min) aus. Einheit hätte noch vor der Halbzeit in Führung gehen können, aber Ersatztorwart Jeremy Hentsch konnte zweimal parieren. So ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause.

Letzte Änderung am Montag, 04 Dezember 2017 18:10
Samstag, 25 November 2017 18:48

12.Spieltag Brandenburgliga 24.11.2017 Empfehlung

geschrieben von

falkensee01Einheit Bernauer : SV Falkensee-Finkenkrug  3:1 (2:1)
Trotz einer guten Leistung, musste sich die Mannschaft von Jörg Heinrich am Wasserturm geschlagen geben.  
Vor 81 Zuschauer boten zwei Mannschaften am Wasserturm einen rassigen Fight auf Augenhöhe. Unter mehr als bedenklichen Lichtverhältnissen, versuchten beide Teams das Beste aus der Situation zu machen. Das dieses Spiel nicht vergnügungssteuerpflichtig wird, war den Verantwortlichen und Fans des SV Falkensee-Finkenkrug schon bei Ankunft auf dem Gelände der TSG klar.
Trotz einer guten Anfangsphase der Gäste, waren es die Einheit-Kicker, die zuerst jubeln durften. Thieme konnte den Ball auf der rechten Falkenseer-Abwehrseite nicht konkret klären, Jörn Wemmer spielte das Leder in den Rückraum, wo Volkan Altin nur noch den Schlappen hinhalten musste und Einheit mit 1:0(27.Min.) in Führung brachte. Max Gerhard hätte dann wohl das Tor des Jahres zum 2:0 erzielen können, als er es fast von der Mittellinie mit einem schönen Fernschuss versuchte den Gästekeeper zu überlisten, doch Falkensees Keeper Stefan Demuth parierte großartig. Als Belohnung folgte der Ausgleich.

Letzte Änderung am Samstag, 25 November 2017 19:09
Montag, 20 November 2017 20:19

11.Spieltag Brandenburgliga 18.11.2017 Empfehlung

geschrieben von

eintracht1Standardsituation brachte die Entscheidung
SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen – Einheit Bernau 0:1 (0:0)
Die TSG Einheit Bernau gewinnt bei der Eintracht Miersdorf/Zeuthen mit 1:0 und verteidigt den 2. Tabellenplatz in der Brandenburgliga. Beide Teams begannen die Partie vor 58 Zuschauern auf schweren Boden sehr verhalten. In der ersten Hälfte war es ein Spiel ohne größere Höhepunkte. Einzig ein Kopfball von Ricky Ziegler (24.Min,) nach Flanke von Max Gerhard sorgte kurz für Gefahr vor dem Eintracht Tor. So ging es torlos in die Kabinen.
Der zweite Durchgang begann mit einer schönen Direktabnahme von Marco Alisch (47.Min.), bei der sich TSG-Keeper Niklaas Seifarth auf der Höhe zeigte. Im weiteren Spielverlauf bekam Einheit mehr und mehr Spielanteile, die zu hochkarätigen Möglichkeiten führten. So hatte Martin Lange in der 69.Minute die Möglichkeit das 1:0 für Einheit Bernau zu erzielen, vergab aber aus fünf Metern kläglich.

Letzte Änderung am Montag, 20 November 2017 20:37
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok